Gemeinschaft

Hutba-Wettbewerb im Regionalverband Nord-Ruhr

24. März 2006

Der regionale Hutba-Wettbewerb in Nord-Ruhr hat in der Gemeindezentrale von Lohne-Vechta stattgefunden. Bei dem Wettbewerb waren alle Gemeinden und ihre Mitglieder aus dem Regionalverband Nord-Ruhr anwesend. An dem Wettbewerb nahmen sieben Schüler in den Altersklassen sieben bis 17 Jahre teil. Das Programm begann mit der Begrüßungsrede des Regionalverbandsvorsitzenden, Murat Ileri. „Es ist nicht unser Ziel, die Kinder untereinander konkurrieren zu lassen. Vielmehr möchten wir ihr Wissen und ihre Fähigkeiten fördern. Alle Teilnehmer des Wettbewerbes sind Gewinner. Wenn eine Gesellschaft ihre Sprache und ihre Religion vergisst, bedeutet dies ihr Verfall. Es ist unsere Aufgabe den Kindern unsere Grundwerte zu vermitteln und sie in ihrer Bildung zu unterstützen“, sagte Ileri.

Die Jury, die drei Islamwissenschaftler bildeten, wählte für den ersten Platz Esad Murat und für den zweiten Fatih Çataklı. Dritter wurde Enes Malik Kanar. Neben den Gewinnern bekamen auch die übrigen Teilnehmer, Übeydullah Özdemir, Petrit Sada, Emre Amil und Yavuz Çevik, am Ende der Veranstaltung Geschenke überreicht. (sa)

Yusuf SEVER / Lohne – Vechta

[supsystic-social-sharing id="1"]