Pressemitteilung

IGMG übt heftige Kritik an den Ausführungen des Innenministers von Baden-Württemberg anlässlich der Vorstellung des Jahresberichtes des Landesamtes für Verfassungsschutz

08. August 2004

Der Generalsekretär der IGMG Oguz Ücüncü widersprach den Ausführungen von Dr. Schäuble anlässlich der Vorstellung des Jahresberichtes des Landesamtes für Verfassungsschutz vehement und erklärte:

„Die IGMG wendet sich weder gegen die Staatsform der Türkei, noch ist sie der Auffassung, dass die Grundwerte unserer Verfassung dem Islam widersprechen. Richtig ist, dass sich die IGMG mit Nachdruck zur freiheitlich demokratischen Grundordnung unseres Landes bekennt und in ihr den Garanten für ein Leben in Einklang mit den Werten und Inhalten unserer Religion sieht.“

Ücüncü forderte den Innenminister und die Verantwortlichen in den zuständigen Behörden auf, die als verfassungsfeindlich eingestuften Aktivitäten des Gesamtverbandes konkret zu benennen. „Auch der diesjährige Bericht bleibt diese Antworten schuldig. Er ergeht sich in der Exegese der türkischen Tageszeitung Milli Gazete und neuerdings sogar der Tageszeitung Vakit. Beide Zeitungen sind keine Organe der IGMG. Die veröffentlichten Meinungen können nicht der IGMG zugeschrieben werden, zumal wir uns wiederholt von diesen Zeitungen distanziert haben“, erklärte Ücüncü abschließend.

[supsystic-social-sharing id="1"]