Pressemitteilung

IGMG begrüßt Sicherheitsmaßnahmen für Berliner Moscheen

25. Februar 2020
Pressemitteilung

„Die geplanten Schutzmaßnahmen für Berliner Moscheen begrüßen wir sehr. Nach Hanau ist es dringend notwendig, Musliminnen und Muslimen Sicherheitsgefühl zu vermitteln – bundesweit“, erklärt Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Anlass ist die Ankündigung von Innensenator Andreas Geisel, die Sicherheitsmaßnahmen für muslimische Einrichtungen in Berlin zu verstärken. Bekir Altaş weiter:

„Wir begrüßen die Entscheidung von Innensenator Andreas Geisel sehr, die Sicherheitsmaßnahmen in Berliner Moscheen zu verstärken. Es ist dringend erforderlich, den ohnehin stark verunsicherten Musliminnen und Muslimen Sicherheit zu vermitteln. Nach dem rassistisch motivierten Anschlag in Hanau ist die Verunsicherung enorm angestiegen. Da werden traumatische Erinnerungen an Mölln und Solingen oder an den NSU wach.

Woher die Ignoranz anderer Bundesländer kommt, ist für uns unbegreiflich. Diese Untätigkeit führt nicht nur zu Unverständnis, sondern auch dazu, dass Musliminnen und Muslime sich wie Bürger zweiter, dritter Klasse fühlen. Die Regierungen und Sicherheitsbehörden in den Ländern sind dringend aufgefordert, in Zusammenarbeit und in enger Abstimmung mit Moscheegemeinden geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

Wir dürfen nicht hinnehmen, dass Musliminnen und Muslime Angst haben, in die Moschee zu gehen. Der Staat hat Sorge dafür zu tragen, dass kein Klima der Angst herrscht.“