Pressemitteilung

IGMG bestürzt über Zugunglück

10. Februar 2016 Bekir Altaş, Generalsekretär
Bekir Altaş, Generalsekretär

„Wir sind bestürzt über das schwere Zugunglück. Unser Mitgefühl gilt allen Betroffenen“, erklärt Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), anlässlich des Zusammenstoßes zweier Züge bei Bad Aibling, bei dem mindestens neun Menschen ihr Leben verloren haben und viele weitere verletzt wurden. Bekir Altaş weiter:

„Unglücke wie diese zeigen, wie verwundbar wir alle sind. Von einem Augenblick zum nächsten verlieren wir unsere Nächsten und Liebsten Menschen. Zusammenhalt und Anteilnahme sind in schweren Stunden wie diesen oft der einzige Trost.

Wichtig ist aber auch tatkräftige Hilfe und Unterstützung. Der Blutspendedienst München hat aufgrund des tragischen Zugunglücks einen deutlich erhöhten Bedarf an lebensrettenden Blutkonserven gemeldet. Wir alle sind aufgefordert, dem Blutspendeaufruf zu folgen.

Möge Gott den Hinterbliebenen der verstorbenen Geduld und Kraft geben. Den Verletzten wünschen wir schnellstmögliche Genesung. In Gedanken sind wir bei ihnen.“

[supsystic-social-sharing id="1"]