Gemeinschaft

IGMG entsendet Hilfsteam nach Pakistan

10. Oktober 2005

Die Islamische Gemeinschaft Milli Görüs entsendet ein Hilfsteam in das Katastrophengebiet in Südasien. Ein starkes Erdbeben in Pakistan, Kashmir, Afghanistan und Indien forderte am Wochenende tausende Opfer. Teilnehmer des Teams sind Ramazan Baslik und Muhammet Ulu, die eine Soforthilfe in Höhe von 30 000 Euro in das Katastrophengebiet bringen werden.

Das Hilfsteam wird dort anhand ihrer Beobachtungen einen Bericht erstellen um im Gespräch mit den Einsatzexperten vor Ort festzustellen, wie und wo gezielt geholfen werden kann.

Laut Berichten aus dem Katastrophengebiet werden dringend Lebensmittel, Medikamente und Decken benötigt. Da viele Hauptstraßen zerstört wurden, konnten einige Dörfer noch immer nicht erreicht werden. Es wird überwiegend mit Militärhubschraubern gearbeitet.

Die Islamische Gemeinschaft Milli Görüs wird am Freitag, den 14. Oktober in allen Moscheen Spenden für die Erdbebenopfer sammeln. Die Hilfe wird dann in kürzester Zeit in das Katastrophengebiet überbracht.

[supsystic-social-sharing id="1"]