Gemeinschaft

IGMG Hilfs- und Sozialverein Hasene hilft den Flutopfern

18. Juni 2013

„Die heftigen Regenfälle in Deutschland und Österreich haben Flüsse über ihre Ufer treten lassen, sodass viele besiedelte Gebiete evakuiert werden mussten und viele Wohnhäuser und Arbeitsstätten unbrauchbar wurden. Aufgrund der Überschwemmungen kam es neben Toten und Vermissten auch zu Sachschäden in Milliardenhöhe. Ich spreche hiermit den von der Überschwemmungskatastrophe betroffenen Menschen meine Anteilnahme aus. Wir hoffen, dass sich die Situation so schnell wie möglich normalisiert, die Überschwemmungen ein Ende nehmen und die Menschen, die ihre Häuser verlassen mussten, wieder in ihr Zuhause zurückkehren können.

Wir, der IGMG Hilfs- und Sozialverein Hasene, haben mit den in den Überschwemmungsgebieten eingerichteten Krisenstäben Gespräche geführt und uns informiert, wie wir uns am sinnvollsten einbringen können.

Die Überschwemmungen haben auf den besiedelten Flächen und an den Gebäuden schwere Schäden verursacht. Viele Gebäude erfordern Neuaufbauten und Sanierungsarbeiten. Daher hat der IGMG Hilfs- und Sozialverein Hasene 25 Gebäudeentfeuchtungsgeräte angeschafft. Die Gebäudetrockner sollen den Betroffenen in Stendal – eine von der Hochwasserkatastrophe besonders stark betroffene Stadt – innerhalb der kommenden Woche zur Verfügung gestellt werden. Weitere 25 Geräte werden wir in den darauffolgenden Tagen besorgen und gezielt an weitere Brennpunkte liefern.“

[supsystic-social-sharing id="1"]