Gemeinschaft

IGMG in den palästinensischen Flüchtlingscamps in Libanon

31. Dezember 2007

IGMG eilte hunderten von palästinensischen Familien zu Hilfe. Als Helfer der Opfertierkampagne reisten Yilmaz Karahan, Erol Arslan, Selim Akgül und Ali Cetin nach Libanon, wo sie in den Regionen Tyrus, Saida, Mervahin und Trablus die palästinensischen Flüchtlingscamps besuchten. Die Situation in den Flüchtlingscamps, die Armut und die Tragik rührte das Helferteam zu Tränen. Sie sprachen den Flüchtlingen Mut zu und erinnerten sie mit den Opfertierspenden daran, dass die europäischen Muslime sie nicht vergessen haben. Bei der Verteilung der Opfertierspenden wurden Witwen und Waisenkinder begünstigt.

Im Weiteren besuchten die Helfer der IGMG Opfertierkampagne die türkischen Soldaten, die in der libanesischen Stadt Tyrus stationiert sind. Nach Besuchen in verschieden Schulen und Stiftungen in Tyrus, wo die Bedürftigen mit verschiedenen Geschenken und Spenden erfreuten wurden, äußerte das IGMG- Team: „Auch in diesem Jahr sprachen die Bedürftigen, die Spenden erhielten, als Zeichen ihrer Dankbarkeit ein Bittgebet für die europäische Muslime aus, dass Allah ihre Spenden annehmen möge.“

[supsystic-social-sharing id="1"]