Gemeinschaft

IGMG-Opfertierkampagne in Indonesien

13. Dezember 2009

Gruppe 1: Zafer Erten (Hessen), Alparslan Sarıkaya (Hessen), Halim Erbaşı (Australien) und Zafer Yusuf (Ruhr A) haben in der Region Sulawesi die Schächtungen und Verteilungen beaufsichtigt.

Gruppe 2: Ali Atik (Freiburg), Cemil Demirkan (Berlin), Önder İkiz (Belgien) sowie Muhammed Ali Yahya (Hamburg) haben die Opfertierkampagne in Sumatra/Banda Aceh durchgeführt. Dort haben am 26. Dezember 2004 durch ein Tsunami unglaublichen Ausmaßes 450 Tausend Menschen ihr Leben verloren.

Neben der Opfertierkampagne und anderen Hilfeleistungen wurden Kontakte zu Ministern und Abgeordneten sowie TV/Radio aufgenommen. In Banda Aceh wurde das IGMG-Waisenhaus besucht, wo 50 Waisen finanzielle Hilfe erhielten. Dem Waisenhaus spendete man zusätzlich Kleidung, Schuhe, Tische, Hefte, Schränke und Teppiche.

Muhammed Nazar, stellvertretender Gouverneur von Banda Aceh, wurde von den IGMG-Helfern besucht. Sie informierten ihn über die Opfertierkampagne und andere Aktivitäten der IGMG in Indonesien.

Die diesjährige Opfertierkampagne in Indonesien erfreute Bedürftige in Banda Aceh, Medan, Padang und Umgebung. Die IGMG-Delegation hofft für das nächste Jahr, viel mehr Opfertiergaben und Hilfen nach Indonesien überbringen zu können. (sa)

[supsystic-social-sharing id="1"]