Gemeinschaft

IGMG-Opfertierkampagne Sudan II

10. Dezember 2009

Die IGMG-Helfer verteilten in Kooperation mit einer Partnerorganisation außer dem Opfertierfleisch zudem andere Hilfen und Geschenke. Die IGMG-Opfertierkampagne in Sudan kam vorallem Flüchtlingen, Witwen und Waisen, Waisenhäusern und Schülern zugute.

Die Helfer fuhren auch in die Region Darfur nach Nyala, und besuchten das Waisenhaus der IHH. In dem Waisenhaus leben 50 Waisen, die von der IHH Europa versorgt werden. Neben dem Waisenhaus hilft die IHH zudem 100 Waisen und ihren Familien mit einer Spende von 25 Euro.

Mit den Kindern im Waisenhaus der IHH setzten sich die Helfer zusammen und unterhielten sich lange. Anschließend statteten sie dem Gouverneur des Bundestaats einen Besuch ab. (sa)

[supsystic-social-sharing id="1"]