Pressemitteilung

IGMG und HASENE übergeben Erdbebenopfern Wohnsiedlung in Van

16. Dezember 2011

Ergün weiter: „Gemeinsam mit HASENE hat die IGMG eine Wohnsiedlung mit insgesamt 49 bezugsfertigen Wohnungen und einem Gebetsraum errichtet. Diese werden wir den Erdbebenopfern in Anwesenheit des stellvertretenden Ministerpräsidenten und Staatsministers Bekir Bozdağ übergeben. Weitere Teilnehmer werden unter anderem der Gouverneur von Van, Mustafa Karaloğlu, der Landrat Ramazan Fani, der Bürgermeister von Erciş, Zülfükar Arapoğlu und HASENE-Vorsitzender Zeki Toprak sein.

Bereits zuvor hatte HASENE 2 500 Familien mit Nahrungsmitteln versorgt und im Rahmen der Opfertierkampagne 3 500 Familien unterstützt. Am Tag der Übergabe soll weiteren 3 000 Familien Nahrungsmittelpakete bzw. Fleisch von Opfertieren verteilt werden. Am Tag der Übergabe wollen wir außerdem den Verstorbenen gedenken, aus dem Koran rezitieren und für sie beten.

Die Dalan-Straße in Erciş der türkischen Stadt Van, in der sich die Anlage mit den jeweils 40 Quadratmeter großen Wohnungen befindet, soll in HASENE umbenannt werden.

An dieser Stelle möchte ich mich im Namen der IGMG noch einmal bei allen bedanken, die uns dabei unterstützt haben, dieses Projekt zu verwirklichen. Möge Allah unsere Bittgebete annehmen und uns für unsere Arbeit belohnen.“

[supsystic-social-sharing id="1"]