Pressemitteilung

IGMG verurteilt Anschläge auf Synagogen

06. Oktober 2000

Die Islamische Gemeinschaft Milli Görüs hat die Anschläge auf die Synagogen in Düsseldorf und Berlin als abscheulich verurteilt. Diese Tat zeigt das die Welle der Rechtsextremen Anschläge auf religiöse Zentren immer noch eine akute Bedrohung darstellen und Grund zur Sorge geben. Die IGMG erinnerte in diesem Zusammenhang auch auf die Anschläge auf Moscheen vor einigen Wochen.

Diese Ereignisse unterstreichen noch einmal, das Rechte-Gewalt eine sehr ernstzunehmede Bedrohung für Ausländer und religiöse Minderheiten darstellt.

Dies zeigt die zum wiederholten male die Notwendigkeit des solidarischen Handeln der gesellschaftlichen Kräfte gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.

Die Islamische Gemeinschaft Milli Görüs erklärte es ist ein Klima der Unsicherheit entstanden. Die Anschläge auf Moscheen und Synagogen geben Anlass zur Sorge.

Auch die Politik muß deutlicher Zeichen setzten, und sich Solidarisch mit den Opfern der rechten Gewalt zeigen und sollte keine „benachteiligte‘ Gruppe ausgrenzen.