Pressemitteilung

IGMG würdigt Papstbesuch in einer Moschee

09. Mai 2001

IGMG Vorsitzender Erbakan würdigte den Papstbesuch in einer syrischen Moschee als ein ‚auch für Muslime ermutigendes Zeichen.‘. "Mehr noch als bisher müssen Muslime das Gespräch mit Christen suchen. Wir haben eine gemeinsame Verantwortung für die Gesellschaft und die Zukunft. Wir müssen vielmehr das Gemeinsame und Verbindende betonen und das Trennende respektieren. Christen müssen erkennen, dass sie in den Muslimen keine Heiden vor sich haben, und Muslime müssen wahrnehmen, dass Christen immer öfter das offene Gespräch suchen und nicht von missionarischem Eifer getrieben sind.", hieß es weiter.