Pressemitteilung

IGMG weist bösartige Verleumdung zurück

17. Dezember 2003

Der Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG), Oguz Ücüncü hat die Behauptung des Vorsitzenden der CDU-Bürgerschaftsfraktion in Bremen, Jens Eckhoff, wonach der bayerische Verfassungsschutz Milli Görüs folgendermaßen zitiere, ‚Für uns gibt es drei Feinde. Der Feind Nummer eins sind die Christen. Der zweite Feind sind ebenfalls die Christen. Der Feind Nummer drei sind abermals die Christen‘, empört zurückgewiesen.
Ücüncü sagte: ‚Die Äußerungen von Herrn Eckhoff stellen eine äußerst bösartige und geschmacklose Verleumdung unseres Verbandes dar. Ein solches Zitat zu der IGMG ist weder im bayerischen Verfassungsschutzbericht enthalten, noch gab es Äußerungen dieser Art seitens der IGMG. Daher fordere ich Herrn Eckhoff zur öffentlichen Entschuldigung und Unterlassung der Behauptung auf.‘ Ücüncü erkärte abschliessend, dass weitergehende rechtliche Schritte gegen Herrn Eckhoff und die CDU-Bremen  geprüft werden.

[supsystic-social-sharing id="1"]