Gemeinschaft

Imâme des IGMG-Regionalverbandes Ruhr A versammelten sich

04. September 2009

Das Treffen begann mit einer Koranrezitation und der Eröffnungrede des stellvertretenden Leiters der Irschadabteilung Ruhr A, Ramazan Erbay. Erbay hieß die Imâme willkommen, dankte ihnen für ihre Teilnahme und informierte über den Tagesablauf. Anschließend berichtete der Leiter der Bildungsabteilung, Cevat Karabacak, über die Sommerkurse in den Gemeinden des Regionalverbandes. Während den Sommerferien habe man alle Gemeinden besucht und sich über die Lage vor Ort informiert. In einem Vortrag ging Karabacak auf die „Bedeutung der Planung“ ein.

Der Versammlung wohnte auch der für der Mitgliedschaft verantwortliche der IGMG-Zentrale, Engin Maden, bei. Maden informierte über seine Arbeit und wünschte allen Teilnehmern einen gesegneten Ramadan.

Danach gab Ramazan Erbay Auskunft über die Kampagnen im Ramadan und ging auf die Irschadveranstaltungen innerhalb des Fastenmonats ein.

In einer Rede legte der Verantwortliche des Regionalverbandes für Gemeindeentwicklung, Harun Çaylan, das Modell der Zusammenarbeit von Gemeinde und Regionalverband dar. Diese müssten Hand in Hand arbeiten und eine stärkere Koordination gewährleisten, so Çaylan.

 

Zum Abschluss der Versammlung sprach Özcan Kuri, Vorsitzender des IGMG-Regionalverbandes. Kuri wies auf die große Verantwortung der Imâme hin und bedankte sich für die Teilnahme.

 

Die Veranstaltung wurde mit einer abschließenden Koranrezitation beendet. (am)