Pressemitteilung

Islamische Gemeinschaft betet für Menschen in der Ukraine

26. Februar 2022
Pressemitteilung

„Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Menschen in der Ukraine. Ihnen zu helfen ist jetzt oberstes Gebot“, erklärt Kemal Ergün, Vorsitzender der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Kemal Ergün weiter:

„Die größten Verlierer von Kriegen sind unschuldige Zivilisten. Das wird in der Ukraine nicht anders sein. Kinder, Frauen und Ältere werden auch dort die größten Leidtragenden sein. Europa muss sich auf das Schlimmste vorbereiten und Vorkehrungen treffen. Sie muss den Betroffenen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln helfen, sie gegebenenfalls schnell und unbürokratisch aufnehmen und Schutz bieten. Hierbei darf auch die Situation von Geflüchteten, die in Griechenland und in anderen Ländern in menschenunwürdigen Zuständen ausharren, nicht aus dem Blick geraten.

Die Weltgemeinschaft ist aufgefordert, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um ein schnelles Ende dieses Konflikts herbeizuführen. Die Vereinten Nationen dürfen nach dem gescheiterten Resolutionsentwurf ihre Bemühungen nicht einstellen, Kriege zu beenden. Der Schutz von unschuldigen Menschen muss Vorrang haben vor allen denkbaren politischen und wirtschaftlichen Interessen.

Als Islamische Gemeinschaft stehen wir hilfsbedürftigen Menschen mit Hilfsaktionen zur Seite und sind jederzeit bereit zu Helfen. Möge Allah ihnen Kraft und Geduld geben, diese schreckliche Zeit so unbeschadet und so schnell wie möglich zu überstehen.“