Pressemitteilung

Islamische Gemeinschaft erschüttert nach Anschlag in Wien

03. November 2020
Pressemitteilung

„Der Terroranschlag in Wien ist ein Angriff auf uns alle, auf unsere Gesellschaft und unseren Glauben. Unser tiefstes Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen und den Verletzten“, erklärt Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), anlässlich des Terroranschlags in Wien, bei der Medienberichten zufolge mehrere Personen getötet und verletzt wurden. Bekir Altaş weiter:

„Der feige Anschlag in Wien erschüttert und versetzt uns in tiefe Trauer. Wir ringen nach den richtigen Worten angesichts der Feigheit und Hinterlistigkeit dieser Untat. Attentäter reißen unschuldige Menschen aus dem Leben, hinterlassen Schmerz und Trauer, Wut und Fassungslosigkeit. Möge Allah den Angehörigen und Freunden der Opfer Geduld und Kraft geben und den Verletzten schnelle Genesung. Sie alle haben unsere volle Solidarität und Mitgefühl. Wir sind in Gedanken bei ihnen.

Dass diese Untat nur wenige Tage nach dem fürchterlichen Anschlag in Frankreich passiert, zeigt, dass Worte und Appelle offenbar nicht ausreichen, sie potenzielle Täter nicht erreichen. Umso mehr sind wir gemeinschaftlich gefordert, wachsam zu sein gegen jede Form des Extremismus – egal von wem sie ausgeht und gegen wen sie sich richtet. Denn Untaten wie diese stehen unseren Überzeugungen, unserem Glauben und unseren Idealen diametral entgegen.

Der Anschlag richtet sich nicht nur gegen Wien oder Wiener, sondern gegen uns alle, auf unsere Gesellschaft, auf unser Zusammenleben, auf unsere Familien und Freunde, auf unsere Werte und Überzeugungen und schließlich auch auf unseren Glauben. Das dürfen wir nicht zulassen.“