Pressemitteilung

Islamische Gemeinschaft trauert um die Opfer des Zugunglücks

08. Juni 2022
Pressemitteilung

„Wir trauern mit den Verletzten und ihren Angehörigen um die Verstorbenen. Wir sind im Herzen und in Gedanken bei ihnen“, erklärt Kemal Ergün, Vorsitzender der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Anlass ist das schwere Zugunglück nahe Garmisch-Partenkirchen mit fünf Toten und mehr als 40 Verletzten. Kemal Ergün weiter:

„Es trifft uns sehr, dass Menschen, die vermutlich unterwegs waren zu ihren Familien und Freunden oder zur Arbeit fuhren, plötzlich aus dem Leben gerissen und verletzt wurden. Wir sind tief verbunden mit allen Opfern, Verletzten und Hinterbliebenen. Den Angehörigen der Verstorbenen wünschen wir viel Kraft und Geduld in dieser Zeit. Wir denken an sie und nehmen Anteil an ihrem Leid.

Es bedrückt uns sehr, dass in dem Zug auch Kinder und Jugendliche waren und zwei Frauen, die aus der Ukraine geflüchtet waren, ums Leben gekommen sind. Solche Ereignisse sind kaum in Worte zu fassen. Mögen die Verletzten schnell genesen und Leid der Hinterbliebenen schnell abklingen.“

[supsystic-social-sharing id="1"]