Gemeinschaft

Ismail Karadöl ist neuer Vorsitzender der IGMG-Jugendorganisation

14. August 2012

Ismail Karadöl wurde zum neuen Vorsitzenden der IGMG-Jugenorganisation ernannt. Damit übernimmt er ab August 2012 die Arbeit seines Vorgängers Mesut Gülbahar, dessen Amtszeit zum Ende Juli 2012 abgelaufen ist.

„Ich danke meinen Vorgesetzten für das mir entgegengebrachte Vertrauen“, sagte Karadöl, der bereits seit vielen Jahren in unterschiedlichen Bereichen der Jugendorganisation mitwirkt. „Ich baue auf die Unterstützung meiner Mitstreiter. An dieser Stelle möchte ich mich bei Mesut Gülbahar für seine aufopferungsvolle und engagierte Jugendarbeit bedanken. In viele Themen war er wegweisend. Wir haben stets von seinen Erfahrungen gelernt. Um seine bisherige Arbeit voranzubringen, werden wir uns wie bisher auch weiter einbringen und noch mehr anstrengen“, so der neue Vorsitzende der Jugendorganisation.

Auch in Zukunft werde man in den Regionalverbänden und Gemeinden den Schwerpunkt der Arbeit auf die Bildung legen: „Unser Ziel ist es, jungen Muslimen in Europa dabei zu helfen, ihre religiöse sowie kulturelle Identität zu bewahren“, so Karadöl. Gleichzeitig wolle man auch Bildungsangebote anbieten, um der Jugend in ihrer Schulbildung und ihrem späteren Beruf zum Erfolg zu verhelfen. Diese wirkten sich positiv auf Projekte wie „šYıldız Genç‘ und „šBerufsinformationstag‘.

İsmail Karadöl ist 31 Jahre alt und hat in Köln studiert. Seinen Abschluss hat er in Wirtschaftswissenschaften gemacht. Er führt in einigen privaten Akademien zu Themen wie Betriebswirtschaft, Marketing und SozialkompetenzenSchulungen durch und ist an der  Hochschule Bochum als Lehrbeauftragter für Wirtschaftswissenschaften. Karadöl wirkte auch in vielen Bereichen der IGMG-Jugendorganisation mit. Unter anderem war er Bildungsvorsitzender im Jugendverband Fatih des Regionalverbandes Köln, Vorstandsmitglied in der Jugendorganisation des Regionalverbandes Köln, Verbandsverantwortlicher für sportliche Aktivitäten und Bildungsvorsitzender sowie Vorstandsmitglied des Jugendverbandes der Hauptzentrale Köln. Des Weiteren war er auch 2 Jahre für Öffentlichkeitsarbeit der Jugendorganisation zuständig und in den letzten vier Jahren Vorsitzender für das Bildungsangebot von Sekundarschülern. Im Projekt „Yıldız Akedemi“ war er verantwortlich für alle Regionalverbände Europas. Karadöl ist verheiratet und Vater von drei Kindern.