Gemeinschaft

Jugendgesprächskreise im Regionalverband Düsseldorf

12. April 2010

Das Konzept, europaweit einmalig und erstmals vom Düsseldorfer Verband entworfen, ist geprägt von ihrer Emotionalität. Dementsprechend waren bei der Veranstaltung neben jeglichen Ortsvereinen des Verbandes auch Teilnehmer aus benachbarten Regionen und insgesamt etwa 400 Gäste anwesend.

Abteilungsleiter für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes und Veranstalter der Veranstaltungsreihe, Mehmet Kurulay, zeigte sich sichtlich zufrieden mit Inhalt und Teilnahme des Abends: „Ziel und Zweck dieser Zusammenkünfte ist die Eroberung der Herzen. Vor allem den Jugendlichen kann man die Ergriffenheit von den Gesichtern ablesen. Wir wollen sie dazu bewegen, sich intensiver mit ihrem Glauben zu befassen.“

Weiter bedankte sich Kurulay bei allen Regionalverbandsvorsitzenden für ihre Teilnahme und gab kund, dass auch in der nächsten Arbeitsperiode diese Veranstaltungsreihe fortgeführt wird.

Daraufhin ergriff der Abteilungsleiter für Gemeindeentwicklung und stellvertretender Vorsitzender der Jugendabteilung des Verbandes, Abdullah Yıldırım, das Wort und wies die Ortsvereine darauf hin, aufgrund der Dichte des Arbeitsplans ihre Aktivitäten wirksamer und effizienter auszuführen.

Unter den Gästen befand sich auch der Düsseldorfer Regionalverbandsvorsitzende, Yaşar Erim, der stets die Aktivitäten der Jugend unterstützt. In seiner Ansprache unterstrich er die Bedeutung der Bildung und sagte, dass die Hochschule auf dem Zukunftsplan eines jeden Jugendlichen stehen müsse. „Als europäische Muslime müssen wir auch höhere Positionen besetzen können“, so Erim schließlich.

Der Höhepunkt des Abends wurde erreicht, als Sebahattin Uçar seinen Vortrag mit Beispielen aus dem Leben des Propheten Muhammad (saw) einleitete. Er präsentierte den Propheten aus einer unterschiedlichen Sichtweise und sprach anschließend die Beziehung zwischen dem Menschen und seinem Schöpfer Allah an.

Yusuf Karakuş, Vorsitzender der Ortsgemeinde Ratingen, sowie Ergün Büber, Abteilungsleiter für Sport, Reisen und Koordination von Veranstaltungen des Regionalverbandes Düsseldorf, bereicherten den Abend mit religiösen Liedgesängen. Nach einer abschließenden Koranrezitation wurde die Veranstaltung dann beendet. (bua)

[supsystic-social-sharing id="1"]