Pressemitteilung

Kemal Ergün: Wir werden den Menschen in Not mit Hilfe beistehen

07. September 2015 Kemal Ergün, Vorsitzender
Kemal Ergün, Vorsitzender

„Täglich erreichen uns Schreckensmeldungen über Flüchtlingsschicksale. Dabei dürfte das, was wir erfahren, nur die Spitze des Eisbergs sein. Der nicht sichtbare Teil ist sicher noch viel schlimmer“, so Kemal Ergün, Vorsitzender der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüş (IGMG), anlässlich der anhaltenden Flüchtlingstragödien. Kemal Ergün weiter:

„Alle Flüchtlinge sind unsere Gäste. Entsprechend werden wir sie Willkommen heißen. Wir werden, soweit unsere Möglichkeiten es zulassen, sie in unseren Wohnungen und Häuser aufnehmen und sie mit Gastfreundschaft versorgen. Wo immer wir können und wo immer Bedarf besteht, werden wir unsere Kräfte mobilisieren und sie unterstützen. Wer dazu nicht imstande ist, wird für sie beten und sie in seinem Herzen aufnehmen.

Wir werden diesen Menschen helfen, ohne zu unterscheiden nach Sprache, Religion oder Ethnie. Wir werden ihnen unsere Hände reichen; dieselben Hände, die wir zum Bittgebet unserem Herrn entgegenstrecken.

Am 12. September 2015 werden alle Regionalverbandsvorsitzenden der IGMG einen Sondergipfel abhalten zum Thema Flüchtlinge. Dort werden wir beraten, wie wir in unseren Gemeinden den Menschen in Not beistehen können. Dies ist keine Gefälligkeit, sondern unsere Pflicht. Als islamische Religionsgemeinschaft stehen wir in der Verantwortung.“