Pressemitteilung

Klima des Misstrauens – wir sind zutiefst besorgt

25. Juli 2016 Bekir Altaş, Generalsekretär
Bekir Altaş, Generalsekretär

„Wir sind zutiefst besorgt über die Anschläge der letzten Tage. Große Sorge bereitet uns auch, wie Provokateure diese Untaten nutzen, um Hass und Zwietracht in der Gesellschaft zu säen. Nicht mit uns!“, erklärt Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), nach Nizza, Würzburg, München und zuletzt Ansbach. Altaş weiter:

„Innerhalb weniger Tage wurden wir mehrmals schockiert von Bombenanschlägen, Amokläufen und anderen hinterhältigen Angriffen auf unschuldige Bürgerinnen und Bürger mit vielen Toten und noch mehr Verletzten. Wir sind zutiefst besorgt über diese Entwicklungen. Unabhängig davon, wer sie aus welchen Gründen auch immer verübt: Diese Angriffe richten sie sich gegen unser friedliches Zusammenleben als Ganzes.

Ebenso besorgt sind wir über einige Reaktionen auf diese Anschläge. Man kann sich nicht dem Eindruck entziehen, als warte man gespannt darauf, welchen Hintergrund die Taten haben, um anschließend loslegen zu können. Gehetzt und gedroht wird in sozialen Netzwerken auch schon mit Halbwahrheiten und wilden Spekulationen. Es wird ein Klima des Misstrauens geschaffen, der gefährlich ist.

Deshalb rufen wir dazu auf, sich nicht einzulassen auf solche Provokationen. Lassen wir uns nicht verleiten von etwaigen Motiven der Täter, sondern von Vernunft und Menschlichkeit. Es darf keine Rolle spielen, wer Täter und Opfer ist. Wichtig ist, dass wir in diesen schwierigen Stunden zusammenstehen und uns gegenseitig stärken.“