Pressemitteilung

„Mörder kennen keine Religion“

15. Juli 2016 Kemal Ergün, Vorsitzender
Kemal Ergün, Vorsitzender

„Wir verurteilen den Anschlag, bei dem 84 Menschen ihr Leben verloren haben, aufs Schärfste“, so Kemal Ergün, Vorsitzender der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), anlässlich des Terroranschlags im französischen Nizza. Ergün weiter:

„Jemand, der mit einem Lkw gezielt auf Menschen zurast und dabei sogar noch im Zickzack fährt, um möglichst viele zu töten, ist nichts als ein Mörder. Diese Taten können durch nichts gerechtfertigt werden. Es ist auch falsch und gefährlich, den abscheulichen Anschlag am gestrigen Abend mit der Herkunft oder Religion des Mörders zu erklären. Denn Mörder kennen keine Religion.

Gestern war es Nizza, davor Istanbul, Bagdad und viele andere Orte. Alle diese mit dem gesunden Verstand nicht zu erklärenden Anschläge zeigen noch einmal ganz deutlich, dass die Täter armselige Gestalten sind, die weder Moral noch Religion kennen. Die politischen Verantwortungsträger sowie alle anderen Bürgerinnen und Bürger müssen nun zusammenhalten. Unsere Worte und Taten dürfen den Terror nicht noch mehr befeuern. Mörder sind Mörder und Terroristen sind Terroristen – nichts anderes. Alle anderen Bezeichnungen verhindern den Terror nicht, sondern verstärken ihn.

Wir sprechen den Familien der unschuldigen Opfer unser Beileid aus. In unseren Gedanken sind wir bei ihnen.“