Pressemitteilung

Moscheebrände in Berlin und Bielefeld: Politischen Hintergrund nicht ausschließen!

12. August 2014

„In Berlin gerieten Baumaterialien in Brand. Die Feuerwehrleute konnte die Flammen glücklicherweise löschen, das Gebäude wurde allerdings stark in Mitleidenschaft gezogen und verrußt. Der Polizeiliche Staatsschutz prüft eine politische Motivation. Brandstiftung gilt als mögliche Ursache.

In Bielefeld kam es in den Mittagsstunden aus bisher ungeklärter Ursache ebenfalls zu einem Brand. Unbekannte haben dort ein Exemplar des Korans in Brand gesetzt und sind geflüchtet. Nach Angaben der Sicherheitsbehörden gibt es bisher keine Hinweise, die auf einen politischen Hintergrund hindeuten.

Wie uns die vermeintlichen Pannen bei den sogenannten NSU-Ermittlungen bitter gelehrt haben, ist das allerdings mit Vorsicht zu genießen. Das Fehlen von eindeutigen politischen Hinweisen ist noch lange kein Grund, Entwarnung zu geben. Wie wir heute wissen, hinterlassen vor allem Rechtsextremisten keine Spuren, die auf ihre politische Motivation schließen lassen. Insofern sind Polizei und Staatsschutz aufgefordert, mögliche politische Hintergründe so lange nicht auszuschließen, bis ihr Fehlen als sicher gilt.“

[supsystic-social-sharing id="1"]