Gemeinschaft

Muslime laden ein

02. Oktober 2006

Mittlerweile ist der Tag der offenen Moschee zu einer festen Tradition geworden. Jedes Jahr wird der Tag der deutschen Einheit zum Anlass genommen, den Tag der offenen Moschee zu begehen. Der Tag der deutschen Einheit wurde seinerseits gewählt, um auch die Verbundenheit der Muslime mit der Einheit auszudrücken und als Ausdruck der Hoffnung, dass auch die Einheit zwischen Muslimen und Mehrheitsgesellschaft gelingen möge.

Wie in den Jahren zuvor laden auch dieses Jahr Moscheegemeinden Nachbarn und Interessierte zu einem Besuch in die Moschee ein. Dabei werden die Besucher die Möglichkeit eines Blicks in das Leben der Muslime in der Moschee haben und sich über den Islam zu informieren. Auch kulinarische Köstlichkeiten werden angeboten.

Der diesjährige Tag der offenen Moschee findet im Fastenmonat Ramadan statt. Der Monat Ramadan ist für Muslime nicht nur der Monat, in dem gefastet wird. Er stellt auch eine Zeit der spirituellen Erneuerung, der größeren Hinwendung zu Allah teala mit mehr Gebeten und Lobpreisungen dar.

In einigen Gemeinden werden sicherlich auch die Besucher die Möglichkeit bekommen, das Besondere dieses Monats selbst zu spüren. Einige Gemeinden werden ein gemeinsames Fastenbrechen anbieten, zu denen sie auch ihre Besucher einladen werden.

Die Gemeinden, die sich an diesem Tag der offenen Moschee beteiligen, können Interessierte über die Lokalpresse oder über Anzeigen der Gemeinden in Erfahrung bringen. Geöffnet sind die Moscheen jedoch nicht nur an diesem einen Tag, sondern an jedem Tag im Jahr.

[supsystic-social-sharing id="1"]