Gemeinschaft

Oberbürgermeister-Kandidat besucht IGMG-Regionalverband Rhein-Neckar-Saar

14. Mai 2009

Angesichts der bevorstehenden Kommunalwahlen in Deutschland nimmt der Wahlkampf der politischen Parteien ihren vollen Lauf. Während der Wettbewerb um das Amt als Oberbürgermeister Ludwigshafens immer deutlicher ausgetragen wird, setzen sich die Besuche beim Vorstand des Regionalverbandes Rhein-Neckar-Saar fort. So durfte der Vorstand kürzlich auch SPD-Politiker Wolfgang van Vliet empfangen. Dabei wurde Vliet zunächst über die Probleme der in Ludwigshafen lebenden Migranten und Muslime sowie diesbezüglichen Plänen und Projekten informiert. Anschließend betonte der OB-Kandidat die Wichtigkeit der am 7. Juni bevorstehenden Kommunalwahlen. Es liege im Interesse der Bürger Ludwigshafens, wer zukünftig die Entscheidungen für Ludwigshafen treffen wird.

 

Der Vorsitzende des Regionalverbandes, Yaşar Cimşit, wünschte Van Vliet viel Erfolg und unterstrich die Bedeutung der Kooperation mit zivilen Organisationen bei der Überwindung regionaler Probleme. Wenn gegenseitige Unterstützung und Kooperation nicht gegeben ist, könne die Arbeit auch keine Effizienz aufweisen. Ferner empfahl Cimşit allen in Ludwigshafen lebenden Bürgern, sich an den bevorstehenden Kommunalwahlen zu beteiligen.

 

Abschließend erklärte Cimşit, dass sich die Haltung der politischen Parteien oftmals

nach den Wahlen ändere. Deshalb dürfe kooperative Arbeit nicht nur auf der Wahlphase begrenzt sein, sondern müsse fortgeführt werden. (bua)

[supsystic-social-sharing id="1"]