Gemeinschaft

Opferfestfeier des Regionalverbandes Berlin erfreute am meisten die Kinder

31. Dezember 2007

Den Auftakt der Opferfestfeier, woran zwei Tausend Zuschauer teilgenommen hatten, bildete die Koranrezitation von Fatih Kücük, der als erster vom europaweiten Koranrezitationswettbewerb herausging. Nach einem gemeinsamen Gesang der türkischen Nationalhymne sagte der Vorsitzende des Regionalverbandes Berlin, Siyami Öztürk, in seiner Ansprache: „Die Opferfeste sind zwischen uns Muslimen aus Europa und aus anderen Teilen der Welt eine starke Bindung. Unsere Organisation stellt mit der Opfertierkampagne, die wir seit Jahren erfolgreich durchführen, die helfende Hand für arme, bedürftige und unterdrückte Menschen aus allen Teilen der Welt dar. Im Besonderen freuen wir uns, als Regionalverband Berlin, dass wir mit Allahs Willen und euren Spenden unsere diesjährige Spendengrenze überschritten haben.“

Beim abwechslungsreichen Programm wurden neben den Auftritten der Militärkapelle von Bursa, Gebetsyhmnensängern und der Mädchengruppe der tanzenden Derwische, der Auftritt der Figur Nasreddin Hodscha, die bei Kindern sehr beliebt ist, von den Kindern stürmig gefeiert. Seine Geschenke und Witze sorgte bei ihnen für unvergessbare Momente.

Das Programm lief mit einer Koranrezitation vom iranischen Rezitator, Hasan Sadiki, fort. Anschließend wurden die Gäste vom Regionalverband Berlin mit einem Fleischgericht versorgt. Das Programm wurde mit einer Abschiedsrede des Vorsitzenden der Jugendabteilung Berlins, Burhan Dündar, beendet.

[supsystic-social-sharing id="1"]