Gemeinschaft

Opfertierkampagne 2009-Bosnien Herzegowina II

04. Dezember 2009

Unter der Leitung von Edin Salkoviç, IGMG-Zuständiger für den Balkan und Osman Yusuf, IGMG-Jugendabteilung, haben die IGMG-Helfer in den Regionen Visoko, Banja Luka, Mostar, Sarajevo und Travnik mit den dort Zuständigen die Schächtungen durchgeführt. Am ersten und zweiten Festtag wurden das Fleisch und andere Hilfen an die Armen verteilt.

Die Anzahl der Opfertiere in den Regionen war wie folgt: Mostar 100, Banja Luka 105, Travnik 70, Sarajevo 145, Visoko 112 und Srebrenica 70. In Kooperation mit „Mladi Muslimani“ (Verein junger Muslime) und anderen Institutionen wird die IGMG-Opfertierkampagne in Bosnien durchgeführt. Das Fleisch wird an die zuvor ermittelten Bedürftigen und Madrasa-Studenten verteilt.

Mit dem Ministerpräsidenten und dem Großmufti das Fest begehen..

Die IGMG-Helfer die für Sarajevo zuständig sind, haben das Morgen- und das Festtagsgebet in der Gazi Hüsrev Bey Moschee verrichtet. Der Staatspräsident, der Großmufti von Bosnien, Mustafa Ceric und andere Minister waren zugegen. Anschließend nahm die IGMG-Helfergruppe an einer Festveranstaltung in der Zentrale der „Islamischen Einheit“ (Riyasat) in der Fatih (Hünkar) Moschee teil. Dort besuchten sie den Ministerpräsidenten und Mustafa Ceric.

Am zweiten Festtag fuhren die IGMG-Helfer in die nächstgelegenen Dörfer, um das Fleisch zu verteilen. Außerdem fuhr die Gruppe aus Sarajevo nach Visoko, und stattete dem Rektor der Osman ef. Redzovic Madrasa einen Besuch ab. (sa)

[supsystic-social-sharing id="1"]