Gemeinschaft

Opfertierkampagne Türkei VII: „Die Opfertierkampagne in den Städten Adana und Mersin ist erfolgreich beendet“

24. Dezember 2008

Das Opfertierfleisch wurde an die Armen und Bedürftigen verteilt, die vorher für diesen Zweck aufgelistet wurden. Ich hatte seit meinen Studienjahren vor 20 Jahren die Stadt Adana, im Südosten der Türkei, nicht mehr besucht. Diesmal stellte ich fest, dass sie sich seitdem enorm verändert hat und moderne Stadtteile enstanden sind. Doch es gab immer noch arme Viertel, wie vor 20 Jahren. Wie der Stadtteil Meydan, dem unser besonderer Augenmerk für die Auffindung der hier lebenden armen Menschen galt.

Mit Allahs Hilfe konnten wir Ihre Spenden, die der Gemeindemitglieder der Dortmunder Anadolumoschee, an diese Menschen hier überbringen. Noch lange hörten wir die Bittgebete dieser Bedürftigen in unseren Ohren.

Hierzu möchte ich mich bei den örtlichen Helfern, insbesondere bei den IGMG-Ehrenamtlichen vor Ort, bedanken, die uns bei der Schächtung, Portionierung und Verteilung des Opfertierfleisches unterstützt haben.

Wir wurden Zeuge, wie die Opfertierspenden die richtigen Menschen erreichten und die gütigen Spender aus Europa in die Bittgebete dieser Seelen miteingeschlossen wurden.

Möge Allah Ihre Spenden annehmen. (ab)

[supsystic-social-sharing id="1"]