Gemeinschaft

Ost-Turkistaner bedanken sich bei der IGMG

30. September 2007

An dem gemeinsamen Sahur-Essen im Jugendlokal der Moscheegemeinde Hamm-Hövel befand sich neben Jugendlichen vor allem der Vorstand des Vereins Ost-Turkistan und viele Ost-Turkistaner, die segensreiche Momente im gesegneten Monat Ramadan erlebten.

Der Vorsitzende des Vereins Ost-Turkistan ergriff bei dem Treffen die Gelegenheit und informierte Gewalttaten und schwierigen Lebensumständen in Ost-Turkistan, denen die Bevölkerung durch China ausgesetzt war. Sie bedankten sich im Namen der Einwohner Ost-Turkistans bei der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs, für die zahlreichen Hilfspakete, Opfertierspenden und Spenden aus dem Zakat- und Fitrafond der IGMG. 

Das Sahur-Programm, das nach dem Abendgebet veranstaltet und mit einer Koranrezitation und Willkommensreden von Gemeindevorstehern eröffnet wurde, wurde mit Gesängen von der gemeindeeigenen Musikgruppe bereichert.

Jugendliche bekamen zudem bei einer Diashow und einem Workshop die Gelegenheit, sich über das fünfmalige Beten am Tag zu informieren.

Fürs leibliche Wohl wurde auch gesorgt. Die Veranstaltung ging mit einem gemeinsamen Sahur-Essen und dem Morgengebet zu Ende.

[supsystic-social-sharing id="1"]