Gemeinschaft

Präsident des türkischen Präsidiums für Religiöse Angelegenheiten hat die IGMG besucht

11. Oktober 2012

Die Delegation, in der sich auch der Kölner Generalkonsul Mustafa Kemal Basa sowie Prof. Dr. Ali Dere befanden, wurde vom IGMG-Vorsitzenden Kemal Ergün und den Vorstandsmitgliedern empfangen. Görmez und seine Begleiter informierten sich vor allem über die laufenden Projekte und Aktivitäten der IGMG.

In seiner Rede betonte der Diyanet-Präsident, dass Europa die Arbeit ziviler Organisationen, die sich dem Gemeinwohl gewidmet haben, noch stärker würdigen müsse. In diesem Sinne gratulierte Görmez der IGMG für seine Verdienste und seinen Einsatz.

 

Görmez ging in seiner Rede auch auf die zunehmende Islamfeindlichkeit in Europa ein. Allerdings sei das Problem mit globalen Akteuren allein nicht zu lösen. Selbstkritisch bemerkte Görmez: „Wir haben uns vom Islamverständnis, das Zivilisationen hervorgebracht und Werte geschaffen hat, entfernt. Unsere Botschaft muss noch viel mehr von Weisheit geprägt sein, wir müssen die Herzen ansprechen.“

IGMG-Vorsitzender Kemal Ergün wies in seiner Rede darauf hin, dass das Präsidium für Religiöse Angelegenheiten eine bedeutende Historie habe. Es beschränke sich nicht nur auf die Türkei, sondern leiste gute Dienste für den Islam auf der ganzen Welt und habe unzählige Gelehrte hervorgebracht.

[supsystic-social-sharing id="1"]