Vorstand

Ramadan – Feste sind Zeiten von Geschwisterlichkeit und Zusammenhalt

03. Juni 2019
Pressemitteilung

„Feste sind Zeiten der Freude, die wichtig sind für das religiöse und gesellschaftliche Zusammenleben, aber auch für die Solidarität mit Schwachen und Bedürftigen“, so der Vorsitzende der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG) Kemal Ergün anlässlich des Ramadanfestes. Ergün weiter:

„Feste sind ein gottgegebener Anlass für mehr Solidarität, Zusammenhalt und Versöhnung. In den frühen Morgenstunden des ersten Festtages versammeln sich die Muslime zum Gebet in den Moscheen. Dort treffen sie ihre Glaubensgeschwister, denen sie zum Fest gratulieren. Anschließend werden Verwandte und Freunde besucht und ebenfalls zum Fest beglückwünscht. Dieses soziale Miteinander an den Festtagen ist sehr wichtig.

An den Festtagen dürfen wir aber auch nicht all die armen und bedürftigen Menschen weltweit vergessen. Mit unserer Fitra-Spende versuchen wir, ihnen zumindest an diesen Tagen eine Freude zu bereiten.

Festtage sind zudem eine gute Gelegenheit, um unsere Beziehung zu unseren Nachbarn zu stärken, ganz gleich ob muslimisch oder nicht.

In diesem Sinne beglückwünsche ich die islamische Welt ganz herzlich zum Ramadanfest. Möge uns Allah noch viele Feste erleben lassen.“