Gemeindeentwicklung

Ratsvorstand des Regionalverbands Berlin hat getagt

10. Februar 2008

Die reguläre Tagung, die jedes Quartal stattfindet, wurde im Saal Vicom abgehalten. Sie wurde unter reger Teilnahme mit einer Koranrezitation eröffnet.

Nach der Ansprache des Regionalverbandsvorsitzenden, Siyami Öztürk, nahm der IGMG-Generalsekretär Ücüncü das Wort. Er sagte bezüglich der Opfertierkampagne, dass dieses Jahr 73 938 Opfertierspenden eingesammelt, insgesamt aber 88 889 Opfertiere in Afrika, Asien, Südosteuropa und Lateinamerika geschlachtet wurden. Ücüncü unterstrich zudem, dass die Opfertierkampagne der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs die Verwirklichung der Glaubenspraktizierung des Opfertierschächtens in der globalisierten Welt darstelle. „An unserer Opfertierkampagne, mit der wir solidarisch den Ärmeren die helfende Hand reichen, haben dieses Jahr 199 ehrenamtliche Mitglieder als Helfer teilgenommen, die in 73 verschiedenen Ländern unter verschiedensten klimatschen und regionalen Bedingungen die Schächtung und Verteilung des Opferfleisches erfolgreich durchgeführt haben. Dieses Jahr konnten wir die Opfertierkampagne in Burundi, Dschibuti, auf den Komoren, Tailand, Südburma, Indien und auf den Philippinen zum ersten Mal ausweiten“, so Ücüncü weiter. (ab)

[supsystic-social-sharing id="1"]