Gemeinschaft

Rosen zum Geburtstag des Propheten Mohammed

05. März 2010

Mit dieser Aktion erinnerte die Ayasofya-Moschee an den Geburtstag des Propheten Muhammad, der nach dem arabischen Mondkalender am letzten Donnerstag gefeiert wurde. Rote Rosen gelten unter den Muslimen als Symbol des Propheten. Hadise (Zitate) des Propheten (saw), wie z.B. „Der beste Mensch ist derjenige, der den Menschen am nützlichste ist“, waren an die Rosen angeheftet.

Parallel dazu besuchten die Imame der Ayasofya-Moschee, Abdulcelil Yildiz und

Kahraman Patan, Geschäfte und Nachbarn in der Jägerstraße und Umgebung, sowie die Feuerwehr und das Polizeirevier Mitte, um die Rosen und die Botschaft des Propheten persönlich zu überbringen.

Aus demselben Anlass mietete die Ayasofya-Moschee auch mehrere Werbeflächen in der Innenstadt. Zwischen Radio- und Kreditwerbung stehen dort weitere Zitate des Propheten, wie z.B. „Geduld ist die Hälfte des Glaubens und Dankbarkeit ist die andere Hälfte“.

Die Aktion fand viel Zustimmung – nicht nur bei Mitgliedern der Ayasofya-Moschee,

sondern auch bei den Passanten, die sehr überrascht reagierten. „Es ist sehr interessant, dass viele Menschen den Propheten nicht kennen“, wundert sich Nebi Pala, der bei der Organisation mitgewirkt hat. „Viele haben seinen Namen schon einmal gehört, aber das war es auch schon. Da ist noch viel Aufklärungsbedarf.“

Diesen Bedarf möchte man auch decken.

Unter www.igmg-kassel.de findet man Informationen in deutscher Sprache über den Islam und den Propheten Mohammed.

[supsystic-social-sharing id="1"]