Pressemitteilung

Tag der offenen Moschee 2011 im Zeichen des Propheten

01. Oktober 2011

„Darüber hinaus ist es ein Ziel des Tages der offenen Moschee, über das Selbstverständnis einer jeden Moschee zu informieren. Denn Moscheen sind einerseits Zentren des muslimischen Gemeindelebens und Stätten der praktischen Umsetzung islamischer Gebote wie dem Gebet, dem Fasten oder der religiösen Bildung. Sie sind für Muslime auch Orte der Besinnung, des Feierns und des Austausches – Orte fernab der Hektik des Alltags. Diese religiösen Grundangebote der Moscheen werden von Mann und Frau, Jüngeren und Älteren gleichermaßen und gemeinsam wahrgenommen. Moscheen sind andererseits aber auch Orte der Begegnung, Bildung und des Dialogs.

Mit dem Motto „šMuhammad – Prophet der Barmherzigkeit‘ soll beim diesjährigen Tag der offenen Moschee der Prophet Muhammad als Vermittler der Botschaft Gottes und Vorbild für die Menschen in den Blickpunkt gerückt werden. Der Koran beschreibt ihn als „ein gutes Vorbild“ (Sure Ahzâb, [33:21]) und als „Barmherzigkeit für alle Welt“ (Sure Anbiyâ, [21:107]). Für Muslime verkörpert der Prophet Muhammad (saw) deshalb das beste Beispiel eines aufrichtigen, gerechten und barmherzigen Menschen.

In diesem Sinne ist der TOM 2011 dem Propheten gewidmet. Neugier und Interesse sollen am Tag der offenen Moschee gesättigt werden. Aber auch etwaigen Ängsten soll entgegengewirkt und Vorurteile abgebaut werden. Mit einem reichen Veranstaltungsprogramm warten die Moscheegemeinden am Tag der offenen Moschee auf ihre Besucher.“