Gemeinschaft

Tag der offenen Moschee in Braunschweig

10. Oktober 2011

Nach der Begrüßungsrede erfolgte die Rezitation aus dem Koran. Es wurde aus der Sure Ar-Rahman vorgetragen. Mit diesen Versen leitete dann schließlich der Referent Ali Özgür Özdil seinen Vortrag über „Muhammad (saw) als Vorbild für muslimische Jugendliche in Europa“ ein. Özdil verglich die Situation der Jugend heute mit der Situation der Jugend zu Lebzeiten des Propheten vor ca. 1400 Jahren. Er führte Beispiele aus der Prophetenzeit auf, welche sich nach dem Hadith, „der wahre Starke ist nicht derjenige, der in einem Kampf siegt, sondern derjenige, der sich in seinem Zorn beherrscht“, orientierten.

Nach dem Vortrag hatten die Gäste die Gelegenheit, Fragen rund um den Islam zu stellen. Um die Gäste zu unterhalten, wurde im Anschluss von kleinen Kindern ein auf Deutsch verfasstes Lied vorgetragen. Interessierte Gäste hatten die Möglichkeit, das Mittagsgebet zu besichtigen und konnten an Moscheeführungen teilnehmen. Die Gäste hatten verschiedene Optionen, ihre freie Zeit zu gestalten. So konnten sie etwa die Fotoausstellung besichtigen, die die Arbeiten und Veranstaltungen der Gemeindeabteilungen dargestellt hat. 

Auch für die Kinder gab es diverse Angebote. Ihnen wurde eine Bastelecke eingerichtet, in der sie ihre eigenen Gebetsketten anfertigen, sich mit Henna bemalen lassen und ihre Namen in arabischer Schrift schreiben konnten. Zum Abschied wurden die Moscheebesucher mit einer Rose mit einem Kärtchen beschenkt, auf dem ein Ausspruch des Propheten geschrieben wurde. (edemir/mbarut) 

[supsystic-social-sharing id="1"]