Frauenorganisation

Tagung der Frauenabteilung des Regionalverbands Hannover

29. März 2009

Die Versammlung begann mit der Koranrezitation der Vorsitzenden der Frauenabteilung, Semiha Karaca. Nach einer kurzen Rede von Şenay Celebi wurde das Programm eingeleitet.

An der Versammlung nahm auch die in Hannover praktizierende Ärztin Dr. Zeliha Vural teil, die während des letzten Gaza-Kriegs ehrenamtlich mit dem Team der IHH und IGMG nach Gaza gereist war. Vural erzählte von ihren Erlebnissen vor Ort, wo sie zusammen mit anderen Ärzten die Opfer des Kriegs verarztet habe. Sie berichtete unter Tränen, dass die Einwohner in den Straßen ermordet wurden und dass selbst Tiere, die Vegetation und Olivenbäume zerstört wurden. Auch die Anwesenden konnten angesichts der Erzählungen ihre Tränen nicht zurückhalten. Zeliha Vural erzählte zudem von den schlechten Bedingungen an dem Rafah-Grenzübergang und den Tunneln und dass die Bewohner Gazas trotz der Misere dankbar seien und hoffnungsvoll ins Leben blickten.

Dr. Vural berichtete darüber hinaus von den Hilfsprojekten der IGMG und IHH und erwähnte insbesondere die Projekte Patenkind und Partnerfamilien. Sie teilte mit, dass mit diesen Geldern Schulen errichtet wurden und die IGMG und IHH gemeinsam Medikamente erworben und Ambulanz und Ärzte zur Verfügung gestellt haben.

Anschließend hielt der Vorsitzende der Irschadabteilung, Tayyip Sayan, einen Vortrag über „Biad“. Er verglich die Bedingungen des Biads zu Lebzeiten des Propheten mit den heutigen Bedingungen und sagte, dass jeder der den Ausspruch "Lailahe illallah Muhammadur Rasulullah" mache dem Propheten seinen Biad abgäbe.

Esra Demir aus der Region Hannover hielt derweil einen Vortrag über die Bedeutung des Gebets. Anschließend wurde eine Auswertung der Tätigkeiten der verschiedenen Arbeitsgruppen des Regionalverbands vorgenommen. Es wurde darauf hingewiesen, aufmerksamer und nach Plan zu arbeiten. Die Versammlung endete mit Wünschen und Anregungen und einer abschließenden Koranrezitation. (fy)

[supsystic-social-sharing id="1"]