Pressemitteilung

Terror erschüttert Spanien

12. März 2004

186 Tote und mehr als tausend Verletzte, das ist die entsetzliche Bilanz der Terroranschläge in Madrid. Der Vorstand der IGMG, verurteilte in einer heutigen Erklärung das Attentat auf das Schärfste. „Das grausame Attentat in Madrid, bei dem hunderte von unschuldigen Menschen um das Leben kamen, ist beschämend für die Menschheit. Wir verurteilen es auf das Schärfste. Wer denkt, mit dem Mord an unschuldigen Menschen irgendetwas erreichen zu können, der irrt sich. Terror ist ein Vergehen an der Menschheit. Egal von wem es kommt, egal wozu es dienen soll, es schwächt die Grausamkeit der Tat nicht ab“, hieß es.

In der weiteren Erklärung sprach der Vorstand der IGMG im Namen aller Mitglieder dem spanischen Volk seine Anteilnahme und Beileid aus.

[supsystic-social-sharing id="1"]