Pressemitteilung

Unsere Regeln stehen in der Verfassung und nicht in Boulevardblättern

01. Mai 2017 Bekir Altaş, Genel Sekreter
Bekir Altaş, Genel Sekreter

„Unsere Gesellschaft ist stark, weil sie von freiheitlichen Verfassungswerten geprägt ist und nicht von Regeln, die in Boulevardblättern formuliert werden“, erklärt Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG). Anlass sind die Thesen von Bundesinnenminister Thomas de Maizière zur sogenannten Leitkultur. Bekir Altaş weiter:

„Die Thesen von Bundesinnenminister Thomas de Maizière markieren einen neuen Tiefpunkt in der ewiggestrigen Leitkultur-Debatte. Unsere Gesellschaft wird nicht von Regeln getragen, die in Boulevardblättern formuliert werden, sondern von Werten, die in unserer Verfassung stehen. Unter anderem ist das Freiheitlichkeit. Sie garantiert jedem Einzelnen die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit.

Deutschland ist faktisch seit über sechzig Jahren ein Einwanderungsland mit immer vielfältigeren Lebensweisen und Einflüssen. Den Zusammenhalt unserer vielfältigen Gesellschaft garantiert der Respekt vor individueller Freiheit und eben keine Leitkultur. Unsere Gesellschaft ist stark und selbstbewusst genug, sich keine vorformulierte Leitkultur überstülpen zu lassen.

Bedenklich stimmt bereits, dass ein Bundesminister sich für eine ‚Wir sind nicht Burka“-Schlagzeile in einem Boulevardblatt hergibt. Diese Titelseite ist quasi die Verbildlichung des anlasslosen Burka-Verbots, das zuletzt im Bundestag beschlossen wurde. Es zeugt weder von Souveränität noch vom Glauben in die eigenen Stärken, wenn Verbote erlassen werden, für die es keinen einzigen Anwendungsfall gibt.“