Gemeinschaft

Veranstaltung der Region Düsseldorf anlässlich des Geburtstages des Propheten

18. April 2006

Das Mawlid-Programm wurde mit der Eröffnungskoranrezitation von Fatih Dur und der Begrüßungsrede des Vorsitzenden der Mevlana-Moschee, Ücler Köksal, eröffnet. Danach ergriff der Regionalverbands-Vorsitzende, Yasar Erim, das Wort und deutete auf die wichtige Bedeutung hin, den Propheten zu vestehen und seine Botschaft in den Mittelpunkt des Lebens zu setzen.

Im Anschluss an die Rede Erims, kam der türkische Konsul von Düsseldorf, Hakan Olcay, aufs Podium und gratulierte den Besuchern zum Mawlid an-Nabi. Olcay erwähnte in seinem Grußwort die starke Bedürfnis nach dem Propheten Muhammed (saw) in der heutigen Zeit, insbesondere nach den jüngsten Ereignissen.

Zu den Referenten der Veranstaltung gehörte auch der IGMG-Generalsekretär, Oguz Ücüncü. Ücüncü zufolge werde die Besucherzahl zu der europaweiten Veranstaltungsreihe auf etwa eine halbe Million geschätzt. „Diese Veranstaltungen stellen die beste Antwort zu erfolgten Fehlfällen dar. Wir sind der Überzeugung, dass man Fehlhandlungen nicht mit weiteren Fehlhandlungen entgegentreten kann, sondern mit einer besonnenen Art und Weise“, stellte Ücüncü klar und sagte noch dies: „Wir ziehen es vor, gesellschaftsbezogene Themen zu verfolgen, statt provokative Diskussionen.“

Im Anschluss an Ücüncü referierte Dr. Nebi Bozkurt, Lehrstuhl-Assistent für Islamwissenschaften der Universität Marmara, über die Wichtigkeit von Bildung. Bozkurt forderte insbesondere von den in Europa lebenden Muslimen, mehr Wert auf Bildung zu legen.

Nach einer musischen Unterhaltung rezitierte Hasan Sadigi, Koranrezitator aus dem Iran, Auszüge aus dem Koran. Schließlich wurde das Programm mit einer Abschlusskoranrezitation von dem Imam des Ahmet Yahsi Kulturzentrums in Rheinhausen beendet. (sb)

[supsystic-social-sharing id="1"]