Gemeinschaft

Vortrag in Berlin

19. Februar 2011

Die Veranstaltung mit dem Gastredner aus der Türkei, Prof. Dr. Hayrettin Öztürk, fand in den Räumlichkeiten des Regionalverbands Berlin statt.

„Wir haben uns davon entfernt, uns mit der Botschaft des Korans zu beschäftigen und sind dazu übergegangen uns eher mit der Form zu befassen“, beklagte Öztürk. „Neben dem arabischen Originaltext, sollte auch die Übersetzung des Korans gelesen werden. Der Koran ist unser Ratgeber für das Leben. Was und wie wir etwas zu tun haben, steht im Koran“, sagte Öztürk ferner und wies darauf hin, dass die Gefährten des Propheten jeden Vers, der herab gesandt wurde, in ihren Alltag integrierten. „Viele islamische Gelehrten widmeten ihr gesamtes Leben der Studie und der Vermittlung des Koran“, so der Theologe.

Darüber hinaus gab Öztürk in seinem Vortrag Beispiele aus dem Leben des Propheten und betonte, dass Muslime den Koran so verstehen und ihr Leben danach richten müssten, wie der Prophet es getan hatte. Anhand von Koranversen verdeutlichte Öztürk, dass der Koran ein Ratgeber für die Muslime ist.

Zum Abschluss der Veranstaltung, das auf großes Interesse stieß, kündigte der Regionalverbandsvorsitzende in Berlin, Siyami Öztürk, weitere Bildungsveranstaltungen an.

Gemeinschaftliches Morgengebet in der Berliner Ensar Moschee

Das Morgengebet in der Gemeinschaft wurde diesmal in der Berliner Ensar Moschee verrichtet. Prof. Dr. Hayrettin Öztürk, war ebenfalls anwesend und hielt nach dem Gebet einen Vortrag. Darin führte er einige Verhaltensweisen auf, die der islamische Geschwisterlichkeit schaden würden. „Ein Muslim sollte sich davor hüten seine Mitmenschen anzulügen, sich über den anderen lustig zu machen oder hinter seinem Rücken herzuziehen“, so Öztürk. Abgerundet wurde die Zusammenkunft mit einem gemeinsamen Frühstück in der Moscheegemeinde Ensar. (fy)

[supsystic-social-sharing id="1"]