Pressemitteilung

Wahlaufruf der IGMG an alle stimmberechtigten MigrantInnen

20. September 2002

Der Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs, Oguz Ücüncü, appellierte an alle wahlberechtigten MigrantInnen, bei den Bundestagswahlen am 22. September von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen.

Ücüncü erklärte: „Nach wie vor ist die überwiegende Zahl der in Deutschland dauerhaft lebenden MigrantInnnen von direkter demokratischer Partizipation ausgeschlossen. Umso wichtiger ist es, dass die stimmberechtigten Männer und Frauen mit Migrationshintergrund ihre Chance wahrnehmen, Einfluss auf die gesellschaftliche Zukunft Deutschlands und damit ihre persönliche Zukunft, zu nehmen.“

Besorgt äußerte sich Ücüncü über die angeschlagenen ausländer- und fremdenfeindlichen Töne in der Endphase des Wahlkampfes und wies darauf hin, dass insbesondere die Parteien, die mit dieser Taktik versuchen, am rechten Rand Stimmen zu gewinnen, damit rechnen müssen, von den MigrantInnen abgestraft zu werden.

[supsystic-social-sharing id="1"]