Pressemitteilung

Wahlaufruf zur hessischen Landtagswahl

27. Oktober 2018 Bekir Altaş, Generalsekretär
Bekir Altaş, Generalsekretär

„Wer nicht wählen geht, stärkt extreme Positionen und schwächt unsere freiheitlich demokratische Grundordnung“, erklärt Bekir Altaş, Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG), anlässlich der Landtagswahl in Hessen am Sonntag. Bekir Altaş weiter:

„Am Sonntag geht es in Hessen um viel mehr als eine Landtagswahl unter demokratischen Kräften. Es geht vor allem darum, Rechtsextremisten die Stirn zu bieten und sich gegen das Erstarken dieser Kräfte zu wehren. Deshalb sind alle Wähler aufgerufen, an der Wahlurne ein Kreuz gegen Rassismus jedweder Form zu machen. Es zählt jede Stimme.

Die Rechnung bei Wahlen ist einfach: Es zählen nicht nur abgegebene Stimmen, sondern auch Nichtwähler. Wer also der Wahl fernbleibt, stärkt damit extremistische Kräfte. Denn jede nicht abgegebene Stimme für eine demokratische Partei verrückt die Stimmenanteile zugunsten von Extremisten.

Als Bürger ist es unsere Pflicht, uns für den Erhalt unserer Demokratie, unseres Rechtsstaats und unserer freiheitlich pluralistischen Grundordnung immer wieder aufs Neue einzusetzen. Die verfassungsrechtlichen Errungenschaften sind keine Selbstverständlichkeit, sie müssen bei jeder Gelegenheit verteidigt werden. Am Sonntag ist wieder eine gute Gelegenheit dafür.“