Gemeinschaft

Wasser: Wir sollten unsere Lebensquelle nicht vergeuden

21. März 2013

„Wasser ist die grundlegendste Lebensquelle des Menschen. Klimaveränderungen, Bevölkerungswachstum, Industrieabfälle und Agrarchemikalien haben aber dazu geführt, dass immer mehr Wasserquellen unbrauchbar wurden. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser ist heute stark beeinträchtigt. Hinzu kommt das Problem Wasserverschwendung.

So wird Wasser immer wertvoller. Daher müssen wir in Bezug auf die Nutzung einer so wichtigen Lebensquelle besonders sensibel sein. Es ist ein natürliches Recht aller Menschen, Zugang zu sauberem Wasser zu haben. Die Realität ist aber anders. Heute hat ein Sechstel der Weltbevölkerung keinen Zugang zu gesundem Trinkwasser. Die Anzahl an Menschen, die im Laufe eines Jahres aufgrund verschmutzten Wassers sterben, steigt. Laut Daten der UNICEF verlieren täglich über 4 Tausend Kinder ihr Leben aufgrund von Krankheiten, die auf verschmutztes Wasser zurückzuführen sind. Ein Drittel Afrikas leidet an Wassermangel. 30 Minuten Wegstrecke zur nächsten nutzbaren Wasserquelle sind dort keine Seltenheit.

Über die Wassernot in Afrika haben wir uns ein persönliches Bild gemacht. Dank der Unterstützung vieler Spender haben wir in vielen Ländern Brunnen gebaut. Menschen, die in diesen Ländern leben, decken ihren Wasserbedarf zum großen Teil aus Regenwasser, das sich in schmutzigen Pfützen ansammelt und aus unsauberen Wasserquellen wie Flüssen und Teichen.

„šSelbst wenn ihr die rituelle Waschung am Ufer eines Flusses vornehmt, benutzt das Wasser sparsam und verschwendet es nicht‘, lautet ein Hadith unseres Propheten. Daran sollten wir uns alle orientieren.“

[supsystic-social-sharing id="1"]