Gemeinschaft

Wissenswettbewerb im Regionalverband Württemberg

17. Januar 2010

Der Bildungsleiter des Regionalverbands Württemberg, Ismail Çetin, organisierte und moderierte den Wettbewerb. Als Jurymitglieder waren Kemal Atasoy, Ahmet Arslan und Nurettin Yilmaz anwesend.

Die Veranstaltung begann mit der Eröffnungsrezitation von Bilal Keles, dem Imam der Herrenberg Moschee. Weiterhin wurde die Anwesenheit der Gemeinden, die sich für den Wettbewerb angemeldet hatten, geprüft. Insgesamt nahmen 18 Gruppen daran teil.

Zuerst wetteiferte die Altersgruppe der 9 bis 11- Jährigen.  Der Wettbewerb bestand aus 15 Fragen und pro Frage konnte eine Punktzahl von 10 Punkten erreicht werden. In der Gruppe der 9 bis 11-Jährigen belegte Mansur Kaya von der Gemeinde Wangen mit 150 Punkten den ersten, Muhammed Manav von der Gemeinde Schorndorf mit 130 Punkten den zweiten und Harun Aras von der Gemeinde Esslingen mit 126 den dritten Platz.

In der Zweiten Runde  wurden die Jugendlichen zwischen 12 bis 14 Jahren befragt. Bevor die Jugendlichen den Wettbewerb antraten, hielt der Redner Mustafa Mullaoglu eine Rede, in der auf die früheren und heutigen Wettbewerbe einging. Er setzte den Akzent auf die Bildung eines Muslims und sagte, dass ein Muslim gebildet sein müsse.

An der zweiten Runde des Wettbewerbs nahmen 19 Gemeinden teil. In der Altersgruppe 12 bis 14 konnte Seyma Andic von der Gemeinde Wangen mit 118.5 Punkten den ersten Platz für sich entscheiden. Den zweiten Platz belegte Ataman von der Gemeinde Waiblingen mit 103 Punkten und Halim Deligöz von der Gemeinde Karlsruhe wurde mit 98 Punkten Dritter.

Nach der Evaluation nahm der Vorsitzende des Regionalverbands Württemberg, Adem Kaya, das Mikrofon und bedankte sich bei all den Teilnehmern des Wettbewerbs und sprach seine Zufriedenheit aus.

Der diesjährige Wissenswettbewerb des Regionalverbands Württemberg endete mit der Vergabe der Preise. (ke)

[supsystic-social-sharing id="1"]