Freitagspredigt

Zeit für Besuche

04. November 2021 Minbar
Minbar

Verehrte Muslime!

Menschen sind soziale Wesen, die ihr Potenzial am besten in einer friedvollen Gesellschaft entfalten können. Sie sind zudem von Natur aus auf ihre Mitmenschen angewiesen. Diese Abhängigkeit beginnt schon bei den Grundbedürfnissen: Das Wasser, das wir trinken, das Brot, das wir essen und die Kleidung, die wir tragen – all diese Güter sind das Ergebnis der Arbeit anderer Menschen.

In dem vorhin vorgetragenen Koranvers zu Beginn der Hutba macht uns Allah darauf aufmerksam, wie wichtig es ist, gemeinsam zu handeln und den Zusammenhalt zu gewährleisten. In dem bekannten Vers heißt es: „Und haltet allesamt an Allahs Seil fest, und zersplittert euch nicht, und gedenkt der Gnadenerweise Allahs euch gegenüber.“[1]

Liebe Geschwister!

Gegenseitige Besuche sind Wege, um Barmherzigkeit und Geschwisterlichkeit unter den Menschen zu verbreiten. Unsere Religion legt großen Wert darauf. In einem Hadith kudsî sagt Allah: „Diejenigen, die sich lieben (wegen der Liebe, die sie zu mir haben), die zusammensitzen, sich besuchen und sich gegenseitig unterstützen, ihnen wird meine Liebe zuteilwerden.“[2]

Gegenseitige Besuche sind also nicht nur eine Tradition, sondern werden bei Allah als gute Taten angesehen, die uns Allah näherbringen.

Verehrte Muslime!

Unser geliebter Prophet hat in vielen Hadithen die Wichtigkeit des Besuchens betont. Er sagte: „Ein Mann machte sich auf, seinen Glaubensbruder in einem anderen Dorf zu besuchen. Allah schickte ihm einen Engel auf den Weg, damit dieser ihn beobachte. Als sich der Mann dem Engel näherte, fragte ihn dieser, wohin er ginge. Der Mann sagte: ‚In dem Dorf da drüben habe ich einen Bruder. Ich gehe ihn besuchen.‘ Daraufhin fragte der Engel: ‚Brauchst du etwas von ihm?‘ Der Mann antwortete: ‚Nein, ich liebe ihn um Allahs Willen, und besuche ihn nur deswegen.‘ Da sagte der Engel: ‚Allah liebt dich so, wie du ihn liebst. Ich bin ein Gesandter Allahs, beauftragt damit, dir diese freudige Botschaft zu bringen!‘“[3]

Liebe Geschwister!

Wegen der Pandemie waren gegenseitige Besuche lange Zeit leider nicht möglich. Erst mit der zunehmenden Zahl von geimpften und genesenen Personen kam es zu Lockerungen. Nun können wir uns wieder gegenseitig besuchen. Dafür sind wir Allah dankbar.

Mit unserem Projekt „Zeit für Besuche“ laden wir unsere Gemeindemitglieder ein, ihre Verwandten und Freunde zu besuchen, damit die Bindung und der Zusammenhalt wiederhergestellt und die Geschwisterlichkeit und Empathie innerhalb unserer Gesellschaft gestärkt werden.

Mögen Allah uns zu jenen gehören lassen, die zueinanderstehen und sich gegenseitig unterstützen. Âmîn.

[1] Sure Âli Imrân, 3:103

[2] Muwatta, Imam Mâlik, 5/1390, Hadith Nr. 3507

[3] Muslim, Birr, 38

Hutba-Zeit für Besuche

Hutba-Arabisch