Gemeinschaft

Zum Weltkindertag vom Kinderclub der IGMG

20. September 2002

Unsere Grossen sehen es nicht gern, wenn wir Kinder uns untereinander zanken, eine Ameise zertreten, auf der Wiese Fussball spielen, aus dem Nachbargarten Blumen zum Verschenken pflücken…

Abends sehen wir in den Nachrichten, die verboten sind für uns kleinen, dass die Erwachsenen genau das machen, was uns eigentlich nicht erlaubt wird. Die erwachsenen Männer kämpfen nicht nur gegeneinander, sondern auch gegen unschuldige Kinder und Frauen.

Wenn wir uns gestritten haben, vertragen wir uns spätestens am nächsten Tag, doch die Erwachsenen kämpfen, bis der Tod den Kampf beendet!

Uns Kindern wird erklärt, warum es wichtig ist jedes Lebewesen zu achten und die Natur zu schützen. Wir haben gelernt, nicht einmal einer Ameise oder einer Pflanze weh zu tun. Doch im Krieg werden nicht nur die Menschen getötet, sondern auch die Natur zerstört.

Warum müssen wir immer mehr Kinder, Frauen und Männer sterben sehen ?

Wir Kinder des IGMG Kinderclubs sagen: „Väter, Mütter und „erwachsene Kinder“ der Welt; setzt der Gewalt endlich ein Ende und lasst alle Menschen in Frieden miteinander leben.“

[supsystic-social-sharing id="1"]