Gemeinschaft

Bereit für die Hadsch

26. Oktober 2008

Der IGMG-Vorsitzende Yavuz Çelik Karahan äußerte seine Zuversicht, dass die Hadsch-Organisation auch dieses Jahr eine vorbildliche Performanz an den Tag legen wird. Karahan erinnerte die ehrenamtlichen Helfer daran, ihren Dienst im Bewusstsein eines Gottesdienstes anzutreten.

Der Leiter der IGMG-Irschadabteilung betonte die Verantwortung der Anwesenden als Organisatoren. Sie dienten als Vorbilder und mögen deshalb sich dementsprechend verhalten. Indes informierte Hakkı Çiftçi, Verantwortlicher für die Organisation der Hadsch und Umra in der Irschadabteilung, über den Stand der Vorbereitungen in Mekka und Medina. Demnach werden Cengiz Dağdeviren und Mehmet Oğuz in Mekka und Medina die Pilger empfangen und für alle weiteren Organisationen verantwortlich sein. Anschließend gab Tahir Köksoy, der Stellvertreter Çiftçis, Auskunft über die Termine der Hin- und Rückflüge der einzelnen Pilgergruppen.

Die Hadsch-Organisation hat verschiedene Orte in Europa als Startpunkte der Pilgerfahrt ermittelt. Jedoch gibt es auch die Möglichkeit eines Direktfluges von Istanbul nach Medina. Die erste Pilgergruppe der IGMG wird am 10. November in Frankfurt am Main abreisen. Anfang Januar 2009 wird die letzte Pilgergruppe die Rückreise antreten.

Die ehrenamtlichen Helfer der Hadsch-Organisation werden sich rund um die Uhr um die Bedürfnisse der Pilger kümmern. Obwohl sich ein 30-köpfiges medizinisches Team um die Gesundheit der Pilger sorgen wird, wurde daran erinnert, die erforderlichen Impfungen sowie alle anderen gesundheitlichen Vorkehrungen zu treffen. Indes werden die Vorbereitungen in Arafat und Mina mit Sorgfalt verfolgt. (am)

[supsystic-social-sharing id="1"]