Freitagspredigt

Hutba – Das reine Herz

11. März 2005

Verehrte Muslime!
Diese Woche möchte ich meine Hutba über das reine Herz, das „Kalb-i Selim“ wie es im Koran genannt wird, halten. Unser Herr sagt im Koran: „Am Tage, an dem weder Vermögen noch Söhne helfen, sondern nur (gerettet wird), wer zu Allah mit reinem Herzen kommt!“ (Schuara 88-89)

Ein Dichter, der sich von diesem Vers inspirieren lässt, sagt in seinem Gedicht inhaltlich: “ Oh du, glaube nicht, dass von dir am Tage der Abrechnung Gold und Silber verlangt wird. An diesem Tag will man von dir nur ein reines Herz.“

Verehrte Gläubige!
Ein wahrer Gläubiger ist nur derjenige, der ein reines Herz besitzt. Wenn jemand diese Eigenschaft besitzt, gibt er seinem Ego keine Möglichkeit die Grenzen zu überschreiten. Er ist nicht in der Lage, jemanden Unrecht anzutun und behandelt alle Lebewesen gerecht; er weicht nicht von der Wahrheit ab; hilft den Menschen in Not und vermeidet das Schlechte und das Verwerfliche.

Ein Mensch mit einem reinen Herz folgt den Versen: So gedenke des Namens deines Herrn und widme dich Ihm voll und ganz.“ (Muzammil 8) „O ihr Gläubigen! Gedenkt Allahs in häufigem Gedenken.“ (Ahzab 41), beschäftigt sein Herz stets mit der Lobpreisung Allah tealas und ist jederzeit mit Ihm zusammen. Aus diesem Grund ist ein solcher Gläubiger geistig zufrieden und spürt die Sinnlichkeit in seinen Gottesdiensten.

In einem anderen Koranvers sagt Allah teala in diesem Zusammenhang: Männer, die weder Handel noch Geschäft abhält von dem Gedenken an Allah und der Verrichtung des Gebets und dem Entrichten der Steuer. Sie fürchten den Tag, an dem sich Herzen und Blick verkrampfen“ (Nur 37)

Liebe Brüder und Schwestern!
Tatsächlich verschwendet der Mensch sein ganzes Leben; er erleidet Not und Sorgen, aber nicht einmal sein Vermögen, dass er wie sein Augapfel schützt, seine Kinder, die er über alles liebt, nützen ihm nicht. Im Gegensatz dazu sagt unser Herr zu uns „kommt mit einem reinen Herz zu mir“. Dieses Herz unterwirft sich den Geboten des Islams; reinigt sich von den seelischen Krankheiten und entfernt sich von allem Verwerflichen. Kurz, Allah teala möchte, dass wir Ihn mit einem reinen Herzen erreichen.

Unser Prophet sagte in einem Hadis: „Gebt Acht auf ein Stück Fleisch in euren Körpern. Wenn dieses Stück rein ist, so ist der ganze Körper rein. Wenn dieses Stück aber verdorben ist, so ist der ganze Körper verdorben. Dieses Stück Fleisch ist das Herz.“ (Buchari, Iman, 39) In einem anderen Hadis heißt es: “ Allah teala schaut nicht nach eurem Aussehen und eurem Vermögen. Er schaut nach euren Herzen, Taten und mit Aufrichtigkeit verrichteten Gebeten.“ (Muslim, Birr, 34)

Verehrte Muslime!
Unser geliebter Prophet hat nach dem Koran gelebt. Sein Charakter war der Koran. Er war mit seiner ganzen Lebensweise ein Vorbild und er hat großen Wert auf die Erziehung des Herzens gelegt. Denn das Herz ist der Mittelpunkt von Gutem und von Schlechtem. Gleichzeitig bedeutet das arabische Wort für das Herz „sich wandeln“. Schließlich ist das Herz jederzeit in der Lage sich zu verändern und sich zu wandeln. Das Herz erkrankt durch Sünden und verhärtet. Deshalb ist die Reue ein gutes Heilmittel für das Herz. Wir sollten deshalb jederzeit Allah teala darum bitten, dass er unsere Herzen auf dem rechten Weg standhaft bleiben lässt. Unsere Zungen sollten nicht von folgendem Bittgebet lassen: „O du, der die Herzen von Form zu Form umwandelt! Lass mein Herz auf deiner Religion beharren!“

Liebe Geschwister!
Mit einem Hadis vom Propheten (Friede sei mit Ihm) möchte ich meine Hutba beenden: „Wenn ein Diener eine Sünde begeht, entsteht auf seinem Herz ein schwarzer Fleck. Falls er von dieser Sünde abweicht und Reue zeigt, verschwindet dieser Fleck wieder. Aber falls er dies nicht tut, und sich wieder an die Sünden wendet, vermehren sich die schwarzen Flecken auf seinem Herz und schließlich wird sein ganzes Herz mit diesen schwarzen Flecken belegt.“ (Tirmizi, Tafsir, 83)

Möge Allah teala uns helfen, zu ehrlichen und reinen Muslimen zu werden, die auf ihre Gebete achten und unsere Herzen vor unseren Sünden tilgen.

IGMG SEELSORGE