Freitagspredigt

Hutba – Die Nacht der Bestimmung (Leyletul-Kadr)

05. November 2004

Verehrte Muslime,

Mit großer Freude sehen wir der segensreichen Nacht vom 9. auf den 10. November entgegen. Denn es ist die Nacht der Bestimmung (Kadr), die Nacht, die segensreicher ist als tausend Monate.

Bitten wir Allah darum , dass diese Nacht den Muslimen und der Menschheit Segen und Frieden bringt und wünschen, dass dies ein Anlass für Glückseligkeit und Ruhe für die Menschheit wird.

Der wichtigste Grund für den Segen in dieser Nacht, liegt darin, dass die Offenbarung des Korans in dieser Nacht angefangen hat. Der Koran ist ein göttliches Buch, das uns den Sinn des Lebens vor Augen führt. Die Offenbarung des Korans und der Prophet Muhammed (as), der letzte Gesandte des Schöpfers, ist für die Menschheit das wichtigste Ereignis in ihrer Geschichte.

Über diese Nacht steht im Koran folgendes: „Wir haben ihn wahrlich in der Nacht des Schicksals herabgesandt.Und was lässt dich wissen, was die Nacht des Schicksals ist? Die Nacht des Schicksals ist besser als tausend Monate. In ihr kommen die Engel und der Geist mit ihres Herrn Erlaubnis herab, mit jeglichem Auftrag. Frieden ist sie bis zum Anbruch der Morgenröte.“ [97:1] [97:2] [97:3] [97:4] [97:5]

Liebe Brüder und Schwestern,

Der einzige Weg den Monat Ramadan und die sich in diesem Monat befindende Schicksalsnacht auf die beste Art zu begehen ist, die Botschaft des Korans zu verstehen. Aus diesem Grund sollte ein Muslim diese Nacht nicht sorglos verbringen. Er sollte den Willen haben, den Koran zu lernen und den Propheten besser zu erkennen. Er sollte sich dazu entschließen nach den tugendhaften Prinzipien des Islams zu leben und sich von allem Schlechten fernhalten.

Hazreti Aise beschreibt den Charakter des Propheten als „Charakter des Korans“. Ein Muslim der Allahs Wohlwollen erlangen und die Prüfung auf dieser Welt mit Erfolg bestehen will, sollte sein Leben mit dem Charakter des Koran schmücken. Der Koran ist nämlich ein Buch, das den Menschen die Zufriedenheit im Diesseits und im Jenseits sichert, ihn reinigt von allen negativen Einflüssen und seine moralischen Werte fördert. Im Kern der Grundsätze und Prinzipien des Korans liegen Erleuchtung, Toleranz, Freundschaft und Brüderlichkeit. Der Koran sichert auch die Liebe, das Verständnis, Beistand und Stabilität zwischen den Menschen. Außerdem sichert er das soziale und gerechte Zusammenleben von Menschen und fördert die ständige Wissenserneuerung; alles unter der Leitung Gottes.

Diese Eigenschaften des Korans werden in folgenden Koranversen dargelegt: „Dieser Koran leitet gewiss zu dem, was richtig ist, und verheißt den Gläubigen, die das Rechte tun, großen Lohn“ (Isra 17, 9)

Und Wir senden vom Koran hinab, was eine Heilung und eine Barmherzigkeit für die Gläubigen ist; den Missetätern aber bringt es noch mehr Verderben.“ (Isra 17, 82)

Verehrte Gemeinde,

Wir müssen wissen, dass in dieser gesegneten Nacht unzählige Schönheiten und Belohnungen sind. Deswegen sollten wir diese Nacht nicht nutzlos verbringen. Wir müssen uns unserem Inneren zuwenden und uns selbst zur Rechenschaft ziehen. Wir müssen unsere Entschlossenheit zur Steigerung der Wohltaten und unsere Distanz vom Schlechten uns und dem Herrn gegenüber bekräftigen, damit wir unser Herzen reinigen können.

In dieser Nacht sollten wir um Vergebung unserer Sünden bitten und darum, dass unsere Herzen, nachdem sie die Wahrheit gefunden haben, nicht vom rechtem Weg abkommen. In unseren Bittgebeten sollten wir Allah darum bitten, dass er uns zu seinen wissenden, einsichtigen und aufrichtigen Geschöpfen macht und uns auf diesem Weg seine Hilfe nicht erspart. In diesem Sinne sollten wir, damit die leidenden und die trüben Gesichter lachen können, und damit wir die Wunden der Menschen heilen können, die gezwungen sind in Tränen und Sorgen zu leben, in der Nacht des Kadr an den Spendenaktionen, die wir in unseren Moscheen veranstalten, und die für die Zwecke der Bedürftigen und Benachteiligten verwendet wird, bereitwillig teilnehmen. So werden wir unsere Bittgebete auch in die Taten umsetzen und eine Wohltat begehen. Unser geliebter Prophet gibt uns die frohe Botschaft, dass Allah die Sünden desjenigen vergeben wird, der an die Tugend dieser Nacht glaubt und seine Belohnung nur von Allah erhofft. (Buhari, „Fadl-u Leyletil- Kadr“)

Ich wünsche der Gemeinde und allen Muslimen nochmals eine gesegnete Kadr-Nacht und bitte Allah teala darum, dass sie für die Menschheit Frieden bringt.

IGMG – Seelsorge

[supsystic-social-sharing id="1"]