Gemeindeentwicklung

IGMG-Vorsitzender Ergün im Amt bestätigt

17. Mai 2016

Anlässlich der 9. IGMG-Hauptversammlung am 15. Mai 2016 in Hagen trafen sich IGMG-Vertreter aus der ganzen Welt. Insgesamt kamen 1.080 Delegierte aus Deutschland, Schweden, Schweiz, Dänemark, Belgien, Frankreich, Norwegen, Niederlande, Österreich, Kanada, Italien, Großbritannien, dem Balkan und Australien zusammen. Auf der Versammlung wurden der Tätigkeitsbericht und die Jahresbilanz präsentiert.

Auf der Hauptversammlung wurde der amtierende Vorsitzende Kemal Ergün in seinem Amt bestätigt und für fünf weitere Jahre wiedergewählt. Er bekleidet das Amt seit dem Jahr 2011. Im Vorstand sind Generalsekretär Bekir Altaş und die stellvertretenden Vorsitzenden Hakkı Çiftçi, Murat Ileri und Dr. Fatih Koyuncu.

Download: Tätigkeitsbericht und Reden der 9. Hauptversammlung

In seiner Rede bedankte sich Ergün bei den Delegierten für ihr Vertrauen. Er werde weiterhin im Sinne des Wohlwollens Allahs arbeiten. „Es würde Tage dauern, wenn wir die Tätigkeiten unserer Gemeinschaft alle aufzählen wollten. Doch was ist die Motivation für all das? Unser Ausgangspunkt ist das Bewusstsein, dass der Islam alle Bereiche des Lebens umfasst. Für uns ist die Religion das Leben an sich“, so Ergün. Die IGMG werde mit seinen Gemeinden, Bildungszentren und Schulen auch weiterhin eine vorbildliche Gemeinschaft sein – von Norwegen bis Australien, von Kanada bis Italien, und vom Balkan bis Südafrika.

Ergün wies auch auf die Herausforderungen für die Gemeinschaft hin und betonte wie Bedeutung der innermuslimischen Einheit. Die IGMG sowie alle anderen Muslime stünden zudem vor großen Hindernissen. Hierzu gehörten der steigende Rassismus und Islamfeindlichkeit. Jeder Angriff müsse den Zuständigen gemeldet werden. „Rassismus und Islamfeindlichkeit bedrohen nicht nur Muslime, sondern die ganze Gesellschaft“, so Ergün abschließend.